Anzeige


Baumensemble an der Hellpothstraße wird kein Naturdenkmal - Pflegearbeiten beginnen am Dienstag

Schwerte. Das Baumensemble an der Hellpothstraße wird kein Naturdenkmal werden. Peter Driesch und Harmut Kemper aus der Unteren Landschaftsbehörde des Kreises Unna erteilten einem entsprechend formulierten Antrag des BUND am Donnerstag beim Ortstermin eine Absage. Das Ensemble sei eher etwas untypisch und stehe durch Fällungen und baumpflegerische Maßnahmen vor Veränderungen, sagte Peter Driesch. „Dieses Ensemble erfüllt nicht die notwendigen Qualitäten“, so der Fachmann aus Unna.

Sahen sich die Bäume am Donnerstag noch einmal vor Ort an: Gerhard Krawczyk, Bruno Heinz-Fischer, Kai Vetter, Dieter Ackermann, Hartmut Kemper, Frank Weissenberg und Peter Driesch (v.l.).

So rücken jetzt die gutachterlichen Maßnahmen in den Fokus. Vier Eschen werden fallen, ebenso eine Kastanie. Ihre beiden benachbarten Kastanien werden gekürzt und sichelförmig beschnitten, erklärte Kai Vetter, Baumexperte vom Baubetriebshof der Stadt Schwerte, der mit seinem Chef Gerhard Krawczyk zum Ortstermin gekommen war. Das verlängert die Lebenszeit der schon in Mitleidenschaft gezogenen Bäume um drei, vier Jahre. Die Fällungen werden im Oktober vorgenommen, wenn die Vegetationsphase abgeschlossen ist. Dieter Ackermann aus der Arbeitsgemeinschaft Ornithologie und Naturschutz (AGON) sowie Frank Weissenberg (BUND) werden das gerne vernommen haben. Baumpflegerische Maßnahmen werden aber schon eher beginnen.

Bruno Heinz-Fischer, Fraktionssprecher der Grünen im Rat der Stadt Schwerte, sprach sich auch für eine Verbesserung des Umfeldes der Kastanienbäume aus und würde von daher auch eine Diskussion um eine Verlegung bzw. eine geringe Reduktion des Parkraums an dieser Stelle führen wollen. Die Grünen wollen das Thema in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Infrastruktur, Stadtentwicklung und Umwelt (AISU) erörtern.

Baumpflegearbeiten beginnen

Die Stadt Schwerte nimmt die gutachterlich empfohlenen Baumpflegearbeiten  an der Baumgruppe entlang der Hellpothstraße am  Dienstag, 25. Juli, sowie  am Mittwoch, 26. Juli, vor. Der Parkplatz sowie der Parkstreifen an der Hellpothstraße bleiben an beiden Tagen von 6 bis 15.30 Uhr gesperrt. Bereits aufgestellte Schilder vor Ort weisen auf die Sperrungen hin.

Mehr dazu:

http://stadt.schwerte.de/nachrichten/detailansicht/news/baumpflegearbeiten-hellpothstrasse-beginnen-am-24-juli/?tx_news_pi1%5Bcontroller%5D=News&tx_news_pi1%5Baction%5D=detail&cHash=0a3e94cdf382cb95e451cfb114e8046d

Alle Berichte zum Thema finden Sie im Blickwinkel, wenn Sie das Stichwort Hellpoth in die Suchmaschine auf der Startseite eingeben.

Frank Weissenberg, Sprecher der Kreisgruppe Unna im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, lässt den Ortstermin in einer Stellungnahme noch einmal Revue passieren. Er schreibt:

Kastanien auf Bewährung – Denkmalschutz nicht zugestanden

 

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Kommentare

Über den Autor