Charles Owusu Afriyie und „Die kleine Mundharmonika“

Schwerte. Charles Owusu Afriyie wird seinen Auftritt im Musical „Die kleine Mundharmonika“ bekommen. Der 27-jährige Flüchtling, der in Ghana groß geworden ist, dort aber um sein Leben fürchten musste und vertrieben wurde, wird in der Aufführung am Sonntag (16 Uhr Rohrmeisterei) seinen Auftritt haben. Das Musical beginnt bereits heute Abend um 19 Uhr in der Rohrmeisterei. Am Freitag um 19 Uhr folgt die zweite Aufführung.

Betreut wird der junge Mann, der derzeit in Villigst wohnt, von Matthias Geck, einem ehrenamtlichen Helfer, der mit ihm alle Amtsgänge erledigt und immer versucht dafür zu sorgen, dass es Charles gut geht. Als sie eines Abends gemeinsam Musik hörten, merkte Matthias, wie sehr Charles sich für Musik begeistert. Sofort machte er sich auf die Suche und fand den Schwerter Chor Clamott, bei dem beide nun gemeinsam mitsingen. Da dieser zur Zeit in dem Projekt „Die kleine Mundharmonika“ mitwirkte, wurde auch Regisseurin Sina Weber auf den jungen Mann aufmerksam. Ab da ging alles ganz schnell. Man fragte Charles, ob er nicht auch eine Textrolle übernehmen wollte und Charles machte sich daran Text in einer Sprache auswendig zu lernen, die er selbst noch gar nicht beherrscht. Mit viel Eifer ist er seit dem dabei: „Ich lerne immer wieder. Ich will jedes Mal besser sein“, sagt Charles.

Begeistert vom Engagement

Auch Musiker Chris Kramer, der die kleine Mundharmonika erfunden hat, ist begeistert von dem Engagement des jungen Mannes. „Ich denke, er kann stolz auf sich sein. Auch wenn man als Zuschauer später mal ein Wort nicht versteht, wird man ihm das sicherlich verzeihen.“.

„Die kleine Mundharmonika“ ist ein Musical von und mit Chris Kramer, das die Geschichte rund um das kleine missachtete Musikinstrument in spektakulärer Form auf die Bühne bringt. Erstklassige Sänger und Musiker stehen neben Grundschulchören auf der Bühne und vermitteln gemeinsam die Freude an der Musik. Und mit dabei ist jetzt auch Charles, der im Chor singen und mindestens einmal auch die Textrolle des Michael spielen wird.

Karten gibt es über die Rohrmeisterei.

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor