Anzeige


Chris Kramers Summer Special: Ein musikalischer Hochgenuss

Schwerte. Das war ein Summer Special der Extraklasse. Zum ersten Mal veranstaltete Chris Kramer in der Rohrmeisterei dieses Event im Rahmen seiner Unplugged Reihe, die sich seit 2010 einer großen Fangemeinde erfreut. Bei hochsommerlichen Temperaturen fand das Konzert draußen statt – die Musiker schwitzten und die Gäste genossen auf Bierbänken, in Liegestühlen mit Schatten spendenden Sonnensegeln und kalten Getränken Musik vom Feinsten.

„Ich hab‘ ne Schwäche für Singer/Songwriter. An und für sich ist die Musik immer etwas traurig. Aber Philipp Artmann  bringt das Lächeln mit, verbreitet gute Laune und ist einer der besten Sänger unserer Zeit“, moderierte Chris Kramer den gebürtigen Marler Künstler an.

Summer-Reggae-Gute-Laune

Philipp Artmann und Chris Kramer.

Und es war eine Eröffnung nach Maß. Mit deutschsprachigem Reggae und Akustikgitarren-Pop zauberte Artmann ein Lächeln in die Gesichter, brachte die Leute zum Mitsingen und Mitklatschen. Eingängige, oftmals schnell gesungene Texte, die vom Leben erzählten, Sehnsüchte weckten und auch eine gewisse Leichtigkeit verbreiteten, das Leben zu genießen: „Was interessieren mich die Lücken in meinem Lebenslauf, wenn ich am Ende auf ein lückenloses Leben schau.“ Und dass Chris Kramer auch Reggae kann, bewies eindrucksvoll und Beifall umtosend mit seiner Mundharmonika bei Philipp Artmanns Song „Herzblut“. Dann holte Philipp Artmann Rahel Gerlach auf die Bühne. Mit den zweistimmig gesungen Liedern flogen ihnen die Herzen der Zuschauer zu.

Bei der Blues Brother Show ging die Post ab

Voll wurde es auf der Bühne, als die 18-köpfige Besetzung des Süder Palastorchesters ihre Plätze einnahm. Auf diesen Auftritt habe er sich besonders gefreut, so Chris Kramer. Es war eine Gegeneinladung. Kramer war Special Guest bei einem Konzert der Big Band: „Es hat so viel Spaß gemacht. Toll, wenn 18 Leute einen begleiten.“

Das Bläserensemble des Süder Palastorchesters.

Das Süder Palastorchester scheint keine musikalischen Grenzen zu kennen. Das Repertoire reichte von klassischen Swing-Titeln, Blues, Soul über lateinamerikanische Instrumental- und Gesangsstücke bis hin zu Rock und knackigem Funk. Mit Filmmusik, einem Jazz-Walzer, Songs von Bill Withers und Billy Joel zeigte das Süder Palastorchester sein großes Potential. So richtig ab ging die Post, als das Orchester gemeinsam mit Chris Kramer mit seinem Blues-Brothers-Programm  ein musikalisches Feuerwerk zündete. Dicker Bläsersound, exzellente Rhythmusgruppe, ein profilierter Big Band Leader und Chris Kramer, mal als Sänger, mal als Harp-Solist – ein Knaller. Wen wunderte es, dass es ohne Zugabe nicht von der Bühne ging.

Brillierten als Duo: Rob Collin & Paddy Boy

Paddy Boy & Rob Collins.

Hätte man es nicht mit eigenen Augen gesehen - man hätte es nicht geglaubt, dass beim letzten Programmpunkt des Summer Specials nur zwei Musiker, Gitarre und Gesang, auf der Bühne standen: Rob Collins & Paddy Boy servierten mit ihrem bunt gemischten Coverprogramm Songs von Dire Straits, The Who, Bob Dylan, Johnny Cash, Rory Gallagher, Bruce Springsteen, The Police und das 16-minütige „Another Brick in the Wall“ von Pink Floyd. Schweißtreibend, voller Rhythmus spielten sich der brillante Gitarrist Paddy Boy und Sänger Rob Collins durch die Pop- und Rockmusik vergangener Jahrzehnte. Ein Höhepunkt an einem Konzertabend voller Höhepunkt.

Chris Kramer.

Es kann sich sehen und hören lassen, was Chris Kramer für ein Portfolio auf die Beine stellt. Das vierstündige Summer-Special unter freiem Himmel löste Begeisterungstürme bei den Zuschauern aus – und verlangt nach weiteren Auflagen.

Der nächste Termin:

Chris Kramer präsentiert Andreas Kümmert Duo

Donnerstag, den 28.09.2017 um 19.30 Uhr (Einlass: 18.30 Uhr)
Rohrmeisterei Schwerte, Ruhrstraße 20, 58239 Schwerte
VVK: 20 €|AK: 25 €
Tickets erhältlich über www.rohrmeisterei-schwerte.de und Tel.: 02304-2013001

sowieüber Eventim:

https://www.eventim-light.com/de/shop/58ff6ee750c90a04c83f03a9/de/event/58ff704040fa0a04dc7d907e/

 

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Kommentare

Über den Autor