Goldjunge Gregor Kreul: Schwerter wird Weltmeister mit der Mannschaft - Bronze im Einzel

Schwerte/Krakau. Toller Erfolg für Gregor Kreul (Foto). Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Kanuslalom erreichte der Schwerter am Samstag im polnischen Krakau im Einer-Canadier einen hervorragenden dritten Platz und sicherte sich damit die Bronzemedaille. Mit der Mannschaft holte er sogar Gold!

Sein Ziel, den Einzug ins Halbfinale , hatte der 18-Jährige schon am Dienstag in seinem ersten Wettkampf mit einem Nullfehlerlauf in 89,65 Sekunden erreicht. Als Siebter qualifizierte sich der junge Kanute als bester deutscher Fahrer trotz starker Konkurrenz souverän für die zweite Runde, an der insgesamt 30 Halbfinalstarter aus aller Welt teilnahmen.

Im Halbfinale sicherte sich der Ruhrstädter dann mit einer starken Leistung das Finalticket. Am Ende belegte er mit einer Gesamtzeit von 96,76 Sekunden erneut einen sehr guten siebten Rang und zog damit in den Endkampf der weltweit zehn besten Nachwuchskanuten ein.

Im Finale unterstrich der junge Athlet des KVS Schwerte, der sich nur dem Sieger Marko Mirgorodsky aus der Slowakei und dem Tschechen Matyas Lhota geschlagen geben musste, nach einem fehlerfreien Lauf mit einer Endzeit von 94,83 mit seinem dritten Rang nochmals seine derzeit glänzende Form und darf sich nun drittbester Slalomkanute der Welt im Juniorenbereich nennen.

Und es kam noch besser. Am Nachmittag war der 18 Jahre alte Schwerter im Einer-Canadier-Teamwettbewerb zusammen mit seinen Mannschaftskollegen Lennard Tuchscherer vom Leipziger KC und Paul Seumel vom KV Zeitz nicht zu schlagen und gewann vor Russland und Frankreich die Goldmedaille für Deutschland.

„Ich bin jetzt Dritter bei einer Weltmeisterschaft und habe damit so gar nicht gerechnet! Mit Platz fünf wäre ich auch einverstanden gewesen. Ich bin schon sehr, sehr zufrieden, dass das am Ende so für mich geklappt hat“, meinte der zweifache Medaillengewinner  Gregor Kreul in einem Interview mit dem Deutschen Kanu- Verband.

 

 

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor