Holzpfosten wollen Westdeutsche Meisterschaft feiern

Sie wollen und werden auf ihre Kosten kommen: Die Fans der Holzpfosten.

Schwerte. Das wird ein feines Sportwochenende in Schwerte. Es stehen die ersten großen Entscheidungen der Saison an. Werden die Futsaler von Holzpfosten Schwerte bereits einen Spieltag vor dem Ende der Saison Westdeutscher Meister? Schaffen die Damen der HVE Villigst-Ergste vorzeitig den Aufstieg in die Handball-Landesliga? Siehe dazu den separaten Bericht auf dieser Seite. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe spannender Spiele.

Vier Punkte beträgt vor dem vorletzten Spieltag in der Futsal-Regionalliga der Vorsprung der Holzpfosten auf seine Verfolger aus Sennestadt und Köln. Ein Sieg im Heimspiel reicht also schon, um den ersten Platz und den Titel des Westdeutschen Meisters über die Ziellinie zu bringen. Gegner ist der UFC Paderborn, der am Samstag ab 18.30 Uhr in der Alfred-Berg-Sporthalle seine Visitenkarte abgeben wird. Das Hinspiel in Paderborn konnte Schwerte mit 9:5 für sich entscheiden.

In der A-Jugend-Bundesliga West möchten die Handballer der HVE Villigst-Ergste die rote Laterne gerne wieder abgeben. Gegen ART Düsseldorf bietet sich dafür eine Gelegenheit. Düsseldorf steht mit 10:24-Punkten auf dem achten Platz der Tabelle, ist also so weit nicht von den in einer Aktion der Ruhrnachrichten frisch gebackenen Sport-Assen aus Schwerte entfernt. Das Hinspiel konnten die Ruhrstädter mit 29:19 klar für sich entscheiden. Vielleicht verleiht die Wahl ja Flügel. Allerdings: Ein Sieg reicht dann nicht zum Verlassen des letzten Platzes, wenn Ferndorf und Bremen ihre Spiele gewinnen sollten. Anpfiff gegen Düsseldorf ist am Samstag um 19.45 Uhr in der Sporthalle Gänsewinkel, Grünstraße 70.

Übrigens: Bis auf Robert Stelzer, der sich zu einem Auslandsaufenthalt verabschieden wird, bleiben alle A-Jugendlichen der HVE Villigst-Ergste in der neuen Saison erhalten. Das teilte Obmann Thorsten Gollnik auf Anfrage mit.

Eine gute Abwehr ist die halbe Miete, wissen Norman Huein Said, Tim Meininghaus und Eike Thymian (v.l.).

Weiter um den Klassenerhalt in der Handball-Bezirksliga kämpft die erste Herren-Mannschaft der HVE Villigst-Ergste. Auf dem Weg dorthin musste sie zuletzt gegen Evingsen und Lössel zwei Rückschläge ein. Auch an diesem Wochenende riecht es nicht unbedingt nach einem Sieg, denn Tabellenführer Letmather TV kommt in den Gänsewinkel. Eine weitere Niederlage würde folgenlos bleiben, wenn auch die Mitbewerber auf Platz 11 aus Halden und Evingsen Federn lassen würden. Aber darauf wird sich die HVE nicht bis zum Saisonende verlassen können. Anwurf ist am Sonntag um 16.15 Uhr in der Sporthalle Gänsewinkel.

Weitere Handball-Heimspiele

Landesliga 4: HSG Schwerte/Westhofen – TV Schwitten (Sonntag 17 Uhr FBG-Sporthalle).

Frauen-Verbandsliga: HSG Schwerte/Westhofen – SG TuRa Halden-Herbeck (Samstag 19.30 Uhr FBG-Sporthalle)

Noch einen Blick zum Fußball. In der Bezirksliga 6 kämpft der VfB Westhofen um den Klassenerhalt. Am Sonntag wäre ein Dreier fast doppelt so viel wert. Denn im Kellerduell erwartet der Vorletzte aus Westhofen (13 Punkte) das Schlusslicht SG Hemer (8 Punkte). Gewinnen die Platzherren, würden sie gleich zwei, vielleicht sogar drei Plätze gutmachen können. Denn Langschede (15 Punkte) hat frei, und im zweiten Kellerduell des Spieltags kreuzen der SSV Hagen (13 Punkte) und der VfK Iserlohn (15 Punkte) die Klingen – ein Unentschieden wäre hier aus VfB-Sicht das beste Ergebnis. Aber wie gesagt, ohne einen eigenen Sieg fallen alle Berechnungen in sich zusammen. Das Spiel beginnt am Sonntag um 15 Uhr in der GWG-Schwerte-Arena in der Wasserstraße in Westhofen.

Weitere Heimspiele in der Liga:

VfL Schwerte – SC Berchum/Garenfeld (15.15 Uhr Schützenhof, Schützenstraße 30).

Geisecker SV – ASSV Letmathe (15.15 Uhr KS Logistik-Sportanlage, Buschkampweg 41).

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor