HVE und die Begnung der anderen Art - VVS gewinnt gegen Bönen - oder?

Schwerte. Noch hängt alles in der Schwebe. Denn die ersten Spieltage einer Saison besitzen selten Aussagekraft. So weiß man nicht, ob der TV Wickede in der Handball-Bezirksliga nur Fallobst ist und deshalb so hoch gegen den neuen Tabellenführer HVE Villigst-Ergste verloren hat. Das alles und noch viel mehr wird sich zeigen - im Handball, im Volleyball, im Basketball.

Handball

Landesliga Herren: HSG Schwerte/Westhofen - TV Arnsberg (Sonntag 17 Uhr FBG-Halle, Appelhof 1).

Vergleiche zwischen Schwerte und Arnsberg besitzen immer eine gewisse Brisanz, auch diesesmal wieder. Wenn sich die Schwerter wirklich eine entspannte Spielzeit gönnen wollen, dann sollten sie nach Niederlage und Sieg im dritten Saisonspiel einen Erfolg einfahren. Aber auch der TV Arnsberg steht mit 2:2-Punkten vor der Frage, wie es denn wohl weitergehen wird in der Saison. Es gilt der Grundsatz: Heimspiele sollten möglichst nicht verloren werden. Also, liebe HSG, is klar, nicht?

Bezirksliga Herren: SG Ruhrtal - HVE Villigst-Ergste (Samstag 19.30 Uhr Ruhrtalhalle Oeventrop).

Mit den Füßen auf dem Boden bleiben - das ist für HVE-Trainer Thorsten Stange von enormer Wichtigkeit. Niemand in der Mannschaft soll glauben, dass jetzt alles so läuft wie beim Kantersieg gegen Wickede. „Ruhrtal wird uns auf eine andere Art begegnen“, ist sich Thorsten Stange sicher, zumal der Trainer der Gastgeber am Sonntag in Schwerte spioniert hat. Stärken ausspielen und Chancen nutzen, dann wird’s auch was in Oeventrop. Spannend geht es aber auch auf einem anderen Schauplatz zu. In Hagen kreuzen mit dem TuS Volmetal und dem TV Olpe die beiden Mannschaften die Klingen, die nach den ersten beiden Spielen noch ohne Verlustpunkt sind. Wie wär’s denn da mit einem Unentschieden…?

Verbandsliga Damen: HSG Schwerte/Westhofen - Bor. Dortmund 3 (Samstag 19.30 Uhr FBG-Halle, Appelhof 1).

Verlorenen Boden wiedergutmachen müssen die HSG-Damen nach der völlig überraschenden 25:26-Niederlage in Witten. Ob Dortmund da mitmacht? Trainer Mischa Quass wird den Gegner kennen. Umgekehrt gilt das aber auch. So wird sich möglicherweise zeigen, ob die Brötchen in Schwerte künftig kleiner gebacken werden müssen.

Volleyball

Mal gucken, was da kommt: Mareike Krafczyk und der VVS.

Verbandsliga Damen: VV Schwerte - TuS Bönen (Sonntag 17 Uhr Alfred-Berg-Sporthalle).

Wenn der ATV Haltern wirklich zu den Großen in der Liga gehört, dann hat der VVS mit seinem Sieg am vergangenen Wochenende einen großen Schritt gemacht. Und was ist mit dem TuS Bönen? Die umgruppierte Mannschaft hat sich zuhause mühesam 3:2 gegen Lüdinghausen durchgesetzt. Und jetzt muss man mal abwarten, was die Truppe alles drauf hat. Aber die Schwerterinnen haben ja versprochen, immer das Beste aus sich herauszuholen. Was also soll passieren?

Basketball

Landesliga Herren: Schwerter TS - BB Unity Dortmund (Samstag 18 Uhr Gänsewinkel, Grünstraße 70).

In der Landesliga weht ein anderer Wind? Mal gucken, ob das wirklich so ist. Den Auftakt beim TSC Eintracht Dortmund haben die Schwerter schon mal gemeistert. Unity hingegen verlor gegen die Astrostars Bochum - weil die so gut sind? Abwarten und Tee trinken. Den Schwertern ist in der aktuellen Besetzung eine Menge zuzutrauen.

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor