Anzeige


Ich, die alte Eiche

Mir gehen die Kastanienbäume aus der Hellpothstraße nicht mehr aus dem Kopf. Der BUND möchte aus dem gesamten Ensemble ein Naturdenkmal machen. Ich halte das für übertrieben, aber die baumpflegerischen Maßnahmen sind im Sinne des Erhalts unabdingbar. Sie dienen der Lebensverlängerung. Die Bäume sind 60 Jahre alt.

60 Jahre bin auch ich. Eine alte Eiche sozusagen. Mit Rillen im Profil und rund. Na und! Ich weiß nur nicht, ob baumpflegerische Maßnahmen in meinem Fall noch einen Sinn machen. Natürlich müsste hier und da Hand angelegt werden, müsste die schleichende Stammfäule bekämpft werden, damit  Verkehrssicherheit wieder hergestellt und das Triebsterben beendet wird.

Vielleicht sollte ich mich am Donnerstag, wenn die Bäume unter Denkmal-Gesichtspunkten inspiziert werden, einfach mal in das Baumensemble einreihen – oder besser doch nicht. Denn wenn ich erst einmal zu einem Naturdenkmal werden sollte, darf ich mich nicht mehr bewegen. Das ist nicht weiter schlimm. Aber stellen Sie sich mal vor, jemand kommt vorbei und bricht sich einen Ast ab… .

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Kommentare

Comments

  • eckehard weist 17. Juli 2017 at 9:54

    Es kann aber auch anders kommen. Jemand kommt vorbei und entfernt ein Haar aus deiner schönen Haarpracht. Vergoldet dieses und stellt es im Museum als ein für die Schwerter Geschichte wichtiges Fundstück aus. Viele kleinwüchsige Menschen werden dann voller Ehrfurcht zu dir heraufschauen.

    Reply

Über den Autor