Nach dem Sieg in Bochum: TC RW Schwerte fiebert dem Endspiel entgegen

Schwerte. Jetzt steht es, das Endspiel um den Aufstieg in die Westfalenliga zwischen den Herren 30 des TC Rot-Weiß Schwerte und dem ebenfalls verlustpunktfreien Hagener TC Blau Gold. Nach ihrem 6:3-Erfolg beim TC Bochum Süd bietet sich den Rot-Weißen am kommenden Samstag auf eigener Anlage die Chance , am letzten Spieltag als Aufsteiger den Durchmarsch aus der fünfthöchsten in die vierthöchste deutsche Tennisklasse zu schaffen.

In Bochum ging es beim Tabellendritten recht spannend zu. Schwertes Nummer zwei Dennis Krüsmann verlor zunächst einmal seine Begegnung gegen Jörg Schmidt mit 6:4 4:6 4:6 . Der erneut stark aufspielende Jonas Alshuth glich gegen den um sechs Leistungsklassen höher eingestuften Guido Dippel nach einem souveränen Zwei-Satz-Sieg (6:2 6:4) aus und Moritz Pinner erhöhte mit seinem 6:1 6:1-Erfolg gegen Marcel Braun auf 3:1. Sebastian Gockel zog gegen seinen Bochumer Kontrahenten Robert Segarzewski mit 2:6 5:7 den Kürzeren, doch im Duell der Spitzenspieler siegte Oliver Manz gegen Thomas Pink , der beim Stande von 3:2 verletzungsbedingt aufgeben musste. Auch Mannschaftsführer Hendrik Neebe holte gegen Björn Thiele, der das Match ebenfalls aus Verletzungsgründen nicht zu Ende spielen konnte, einen Punkt, so dass es nach den Einzeln 4:2 für die Gäste aus der Ruhrstadt stand.

Im ersten Doppel unterlagen Krüsmann/Gockel ihren Bochumer Widersachern, die damit die Begegnung noch einmal spannend machten, mit 4:6 1:6. Doch Manz/Alshuth und Neebe/Pinner machten mit ihren Siegen gegen ihre Gegner den Deckel endgültig drauf und sorgten am Ende für den standesgemäßen 6:3-Endstand.

„Nach dem Erfolg in Bochum fiebern wir jetzt dem Endspiel gegen Hagen entgegen. Natürlich wird es gegen die Blau-Goldenen nicht einfach werden, aber wir gehen optimistisch und bestimmt nicht chancenlos in diese entscheidende Begegnung. Ein erneuter Aufstieg in die Westfalenliga wäre sicherlich eine geile Sache und das I-Tüpfelchen auf eine bislang prima Saison“, sagte der Mannschaftsführer der Rot-Weißen Hendrik Neebe , der sich für das Duell mit den Hagenern am kommenden Samstag, Beginn 13:00 Uhr, auf der heimischen Anlage Am Hohlen Weg die entsprechende Unterstützung erhofft, im Nachgang an die Partie.

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor