Ruhrflair: Polka, Rock und Soul - für jeden Geschmack ist wieder was dabei

Bald geht’s los: Moderator Willi Thomczyk präsentiert die Crew mit Jörg Rost, Lisa Risch, Tobias Bäcker, Andreas Burghardt und Lukas Flock (v.l.).

Schwerte. Immer wenn es Frühling wird, kommt Jörg Rost aus den Puschen. Der Schwerter Lichtkünstler bereitet sein Kirschblütenfest in der Graf-Diederich-Straße vor. Eng damit verknüpft ist das Ruhrflair-Festival, das über das Kirschblütentfest mitfinanziert wird. Einen Termin für die Kirschblüte gibt es noch nicht, wohl aber fürs Festival; das findet wieder an drei Tagen vom 10. bis zum 12. Juni in den Ruhrwiesen auf dem ehemaligen Bolzplatz nahe der DLRG-Station statt.

Nach bewährtem Muster gestrickt

Es ist die dritte Auflage, die nach dem bewährten Muster gestrickt sein wird und die am Sonntag auf jeden Fall wieder einen Open-Air-Gottesdienst nach dem Vorbild des vergangenen Jahres haben wird. Junge Talente, Schülerbands und Altrocker aus der Region werden für die Musik an den drei Tagen sorgen - für jeden Geschmack wird wieder was dabei sein. Das komplette Programm wurde am Montag auf einem Medientermin noch nicht bekannt, aber die Topacts verrieten die Macher Jörg Rost und Lisa Risch (rost:licht): „Mandrakes Monster“ am Freitag und „Apparatschik“ am Samstag. Apparatschik? „Das ist eine tolle Polkaband aus Berlin“ schwärmt Jörg Rost und bekommt ein begeistertes Feedback von Andreas Burghardt. Seine Firma Mainmix wird auf dem Ruhrflair-Festival wieder für den guten Ton sorgen. Die Band spielt nach eigenem Bekunden „Volxmusik“ mit überwiegend russischen Texten zu Tanzmusik mit den Instrumenten E-Gitarre, Balalaika, Geige, Akkordenon, Schlagzeug und Orgel. Ihre Version von russischer Musik ist durch schnelle Polka- und Ska-Titel, Trinklieder und lyrische Balladen gekennzeichnet.

Willi Thomczyk moderiert

War im vergangenen Jahr noch Chris Kramer der Festivalmoderator, wird diesen Job in diesem Jahr Willi Thomczyk machen. Der Schauspieler (Die Camper) ist auch musikalisch unterwegs und hat zuletzt eine CD mit seiner Band „Die Fertigen“ herausgebracht. Stücke dieser CD wird er unplugged auf der Gitarre spielen und so seine Moderation umrahmen. Thomczyk wird schon am 4. Mai eine Schwerter Bühne betreten, nämlich die in Halle 3 der Rohrmeisterei. Dort wird nämlich an diesem Tag ein Vorentscheid präsentiert. Fünf Bands sollen abend auftreten, die drei mit den meisten Publikumsstimmen werden beim Ruhrflair-Festival dabei sein.

Bewerben können sich Bands unter info@rostlicht.de

Bewerbungsschluss ist der 15. April

Auch der Vorentscheid wird einen Topact haben, nämlich die Band „Colts“, die kräftige Rockmusik spielt. Sie wird ab 23 Uhr spielen. Der Eintritt des Vorentscheids (7€ für Erwachsene, 5€ für Schüler) kommt zu 100 Prozent dem Ruhrflair-Festival zugute.

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor