Anzeige


Schwerter absolvieren Kampfkunstfestival erfolgreich

Köln/Schwerte. Zwei Tage begleiteten die Schwerter Kampfkünstler des Haidong Gumdo und Shin Jeon Hapkido die NRW MUDO Meisterschaft 2017 in Köln. Auf dem überregionalen Kampfkunstfestival hatten die Sportler neben Wettkämpfen und Prüfungen die Gelegenheit bei nationalen und internationalen Referenten wie Meister Chul Kyung Lee und Meister Seung-Eun Chae Ihr Können zu vertiefen.

 

Am Wettkampftag zogen 18 Kämpfer aus Schwerte in das Turnier. Nach der offiziellen Begrüßung zischten bereits die ersten Schwerter durch die Luft. In der Kategorie, dem Kumbob, oder auch Formenlauf genannt, erreichte die heimische Mannschaft folgende Platzierungen: 1. Platz: Meister Guido Böse, Carolin Bastian, Anna Geisel, Anja Hillebrand, Lutz Hillebrand, Ainhoa Grürmann, 2. Platz: Ella Hillebrand, 3. Platz: Lisa Schulz, Jasper Schlak, weiterer Teilnehmer aus Schwerte: David Schulz.

 

Parallel hierzu durften die Schwertkämpfer beweisen, wie zielgerecht Sie mit dem Schwert ein freihängendes Blatt Papier zerschneiden können. Hierbei werden die Punkte aus einer Schnittfolge von ein bis drei Schnitten zusammen gezählt. Auch hier konnte Schwerte mit folgenden Rängen aufwarten: 1. Platz: Meister Guido Böse, Carolin Bastian, Anna Geisel, Anja Hillebrand, Ella Hillebrand, Lisa Schulz, 2. Platz: Lutz Hillebrand, Ainhoa Grürmann, 3. Platz: David Schulz, Jasper Schlak.

 

Als Highlight dieser Disziplin treten Vereinsgruppen von sechs Personen gegeneinander an. Es ist besonders erfreulich, dass der Mudo Dojang Schwerte den Titel verteidigen konnte und als bestes Team im wahrsten Sinne des Wortes „abschnitt“, was  sechsmal den ersten Platz für Carolin Bastian, Jürgen Geisel, Anna Geisel, Anja Hillebrand, Lutz Hillebrand und Lisa Schulz bedeutete.

Gruppenfoto einiger Teilnehmer NRW, in der Mitte Meister Chul Kyung Lee und Meister Seung-Eun Chae

Den Meistern vorbehalten war das Bambusschneiden. Mit einem scharfen Schwert wird Bambus, der den menschlichen Knochen simuliert, geschnitten. Meister Guido Böse präsentierte hier sein Können und belegte den 1. Platz.

 

Auch die Shin Jeon Hapkido Abteilung konnte am Nachmittag Ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Eröffnet wurde dieses Turnier mit der Rubrik Formenlauf. Hierbei werden Techniken und Bewegungsabläufe gegen imaginäre Gegner ausgeführt. Man unterscheidet zwischen traditioneller Form und Formen mit Waffen. In der Traditionellen Form ergaben sich in den unterschiedlichen Klassen folgende Platzierungen: 1. Platz: Carolin Bastian, Anna Geisel, Ainhoa Grürmann2. Platz: Janis Löchner3. Platz: Markus Hillebrand,  weitere Teilnehmer aus Schwerte: Lisa Schulz, Kai Hillebrand, Melissa Sebastian, Mira Gräfe

Auch die Hapkidoka verstanden es mit Waffen umzugehen und zeigten in unterschiedlichen Formen Ihr Geschick, für die Schwerter ergaben sich nachkommende Platzierungen in der Kategorie Waffenform:

1. Platz: Carolin Bastian, Anna Geisel2. Platz: Lisa Schulz, Markus Hillebrand

 

In der letzten Disziplin, dem Bruchtest, ging es neben Kraft auch um Schnelligkeit, Konzentration und Koordination. Ziel war es, massive Holzbretter unterschiedlicher Stärken mit der Hand, dem Ellenbogen oder Fuß zu teilen. Folgende Kampfkünstler können stolz auf Ihre Leistungen sein. 1. Platz: Carolin Bastian, Gordon Pieler, Janis Löchner, Sophie Hillebrand, 2. Platz: Lutz Hillebrand, Markus Hillebrand, 3. Platz: Lisa Schulz, weitere Teilnehmer aus Schwerte: Anna Geisel, Melissa Sebastian, Mira Gräfe.

Print Friendly, PDF & Email
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Kommentare

Über den Autor