Spannende Ausstellung mit Gesichtern aus dieser Stadt

Schwerte. Die Fotografien entbehren nicht einer gewissen Spannung. Die Gesichter sind die von Menschen aus der Stadt. Menschen, die schon lange hier leben, aber auch Menschen, die erst in diesem Jahr in die Ruhrstadt gekommen sind, aus ihrer Heimat geflüchtet, weil sie dort um ihr Leben fürchten mussten. Jetzt zeigen 25 Fotografien Schwerter Bürgerinnen und Bürger, die geholfen haben und denen geholfen wurde in dieser Stadt. Es sind Menschen, die „in Flüchtlingen keine bedrohliche graue Masse sehen, sondern Menschen, die in Not geraten sind und unsere Hilfe brauchen“, heißt es in einem Begleittext zur Ausstellung.

Schwarz-weiß bewusst gewählt

Diese Menschen vorzustellen, sie der Öffentlichkeit zu präsentieren, ist eine Idee des diplomierten Fotodesigners Kai Hillebrand. „Ich hatte den Gedanken, der dann im Team weiterentwickelt worden ist“, sagte er am Donnerstag während der Ausstellungseröffnung in den Räumen der Sparkasse. Das Team sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der „Gestalter GmbH“, wo Kai Hillebrand arbeitet. Viele Gespräche seien geführt worden, bis am Ende auch Dank der Mitarbeit des Arbeitskreises Asyl Menschen gefunden werden konnten, die bereit waren, sich fotografieren zu lassen. Bewusst hat Kai Hillebrand die Fotos in schwarz-weiß gehalten - Farbe wäre zu vordergründig gewesen für das was, was die Ausstellung auch politisch in den Vordergrund stellen möchte, nämlich die Gleichheit aller Menschen. Das manifestiert sich auch in der Gleichheit der Titel der Bilder; sie sind quasi auf das Maximum reduziert.

Ausstellung bis 30. September

Kai Hillebrand absolvierte an der Fachhochschule Dortmund sein Studium der Visuellen Kommunikation mit der Fachrichtung Fotodesign. Für seine Ausstellungen gewann er schon diverse Preise und wurde 1997 zum Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie berufen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben nun bis zum 30. September die Möglichkeit, sich die Ausstellung während der Öffnungszeiten in der Kundenhalle der Sparkasse Schwerte anzuschauen. Der Bickwinkel sagt: Es lohnt sich! Die Gesichter sind sehr ausdrucksstark.

Print Friendly
Facebook Twitter Pinterest Linkedin Google + Email

Über den Autor