Hospiz

Tag der Kinderhospizarbeit: Schwerter zeigen Solidarität

Im Baum vor dem Ruhrtalmuseum wurden am Mittwoch grüne Bänder gehängt.

Schwerte. Am Mittwoch (10. Februar) ist der Tag der Kinderhospizarbeit. Im Mittelpunkt stehen unheilbar kranke Kinder und deren Familien, die durch ambulante und stationäre Einrichtungen der Kinderhospize einerseits eine angemessene Pflege und andererseits eine Entlastung erhalten. In Schwerte machen Menschen schon eine Woche eher auf diesen Tag aufmerksam, um so das Thema Tod und Sterben von Kindern aus dem Tabu-Bereich heraus in das öffentliche Bewusstsein bringen.

Die Kinder der Friedrich-Kayser-Schule symbolisierten Solidarität.

An die Spitze dieser Bewegung hat sich der stellvertretende Bürgermeister Jürgen Paul gesetzt. Viele Mitmenschen aus dem öffentlichen Leben begleiteten ihn am Mittwoch, darunter der Erste Beigeordnete der Stadt Schwerte, Hans-Georg Winkler, und Herbert Dieckmann, Vorsitzender des Hansevereins. Auch Nina Stahl, eine der Koordinatorinnen im Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes im Kreis Unna, begleitete die Kinder aus der Friedrich-Kayser-Schule auf ihrem Weg zum Markt.

Hmmh, lecker! Amerikaner von Bäcker Becker gibt’s zum Kinderhospiztag.

Der begann auf dem Schulhof der Schule, wo 250 grüne Luftballons zum Zeichen der Solidarität mit den kranken Kindern in die Luft stiegen. Das wird auch durch grüne Bänder symbolisiert, die in den Baum vor dem Ruhrtalmuseum gehängt wurden und dort auch bis zum Kinderhospiztag in der kommenden Woche hängen bleiben. Der Aktionstag soll Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit für ein Hospiz gewinnen und sowohl ideelle als auch immer benötigte finanzielle Unterstützer finden.

In Schwerte gehört das Haus am Stadtpark dazu, das alljährlich die kreisweit arbeitende Einrichtung in Unna aus dem Erlös verschiedener Aktionen finanziell unterstützt. Dazu gehört aber auch Bäcker Becker, der allen Grundschulkindern der FKS einen grünen Amerikaner schenken wird. Auch die Firma Schrezenmaier engagiert sich. Der Bahnhofstunnel soll zum Kinderhospiztag 14 Tage lang in grünes Licht getaucht werden. Die Fahrzeuge der Stadt und der Stadtwerke fahren wieder mit grünen Bändern.

Hören Sie, was Nina Stahl zum Thema zu sagen hat.

Hören Sie, was Jürgen Paul zum Thema zu sagen hat.

https://www.deutscher-kinderhospizverein.de/ambulante-kinder-und-jugendhospizarbeit/unsere-ambulanten-kinder-und-jugendhospizdienste/unna-kreis/startseite/

Print Friendly
Tags : Kinderhospiz, , Schwerter, Solidarität

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *